Dem einen kann es nicht breit genug sein, der andere mag es doch lieber etwas schmaler, wendiger, vielseitiger: Freerider, Freeskier, Powderhunts, Tiefschneeliebhaber, Backcountry-Rider oder wie auch immer sie sich auch nennen mögen, sind eine vielfältige Zielgruppe. Doch auf eines stehen sie alle: auf richtig viel Neuschnee!

Und bei viel Schnee unter den Füßen kommt ein Pistenski einfach nicht mehr mit. Wo stark taillierte Ski einsinken, schwimmen hingegen die richtig breiten Ski mit 105mm und mehr unter der Bindingun oben auf! Auf ihnen surft man weite Hänge hinab, powdert durch den Wald oder zerhackt auch mal zerfahrenes Gelände, wenn man wieder mal zu spät aus dem Bett gekommen ist, um die erste Line zu fahren.

In unsere Freeski-Test haben wir 17 Modelle der bekanntesten Marken unter die Lupe genommen und zusammen mit der Redaktion von OnTheSnow.com in Snowbird getestet. Das Testteam bewertete dabei jeden Ski in verschiedenen Kategorien, so zum Beispiel Auftrieb, Vielseitigkeit oder auch Stabilität/Laufruhe.

Am Ende vergaben wir einige Kauftipps und hatten jede Menge Spaß beim Testen - klickt euch rein in unseren Skitest und erfahrt mehr über die aktuellen und fettesten Freeride-Modelle der Saison 2016/2017!


(Dieser Test ist aus der Saison 2016/2017. Alle ausführlichen Skitests der Saison 2017/2018 findet ihr hier!)