Der Völkl 90Eight 2017/2018 im Test. Der Skitest wurde in Kooperation mit Realskiers.com durchgeführt und unterstützt von Masterfit.

Als Skihersteller muss man sich zu einer neuen Konstruktionart bekennen, denn eine Neuerung geht auch immer mit einer hohen Investition einher. Und so versuchen die Marken, ihre bestehenden Technologien stets zu optimieren, zu verbessern und anzupassen. Am Beispiel Völkl wird das deutlich, denn sie haben zur Saison 2018 ihr 3D.Ridge-Design, das den Aufbau fast der gesamten Kollektion bestimmt, um das neue 3D.Glass erweitert. Bei 3D.Glass handelt es sich um einen mehrfach gefalteten Glasfaser-Rahmen im Bindungsbereich, der die Performance und Stabilität des Skis bei schwierigen Schneebedingungen verbessern soll. Mehr Rebound, mehr Kantengriff, bessere Torsionssteifigkeit, bessere Kraftübertragung, so die Vorteile nach Meinung der Völkl-Experten. Unsere Tester bestätigen das auch beim 90Eight, vor allem auf hartem Schnee merkt man einen guten Griff und die enorme Steifigkeit des Skis. Da Glasfaser ein sehr lebendiges Material ist, gibt es am Schwungende viel Energie frei, so dass der 90Eight einen kräftigen Rebound zeigt und gleichzeitig bei hohen Geschwindigkeiten sehr stabil daherkommt. Tester Pat Parraguirre: “Einfach zu drehen, hohe Steuerqualität und viel Rückmeldung an den Fahrer. Ein guter Ski für alle Bedingungen.“