Mit seiner Konstruktion vereint Rossignols 7er-Serie die Disziplinen Backcountry und Freeride optimal in einem Ski. Mit dem Savory 7 braucht man keine Angst haben, wenn man auch mal eine Zeit lang bergauf gehen muss, denn zahlreiche aufstiegsfreundliche Features machen den Ski sehr leicht, gleichtzeitig bietet er einen guten Mix von Auftrieb und Performance. Mit der Honigwaben-Konstruktion, bei der Material in Tip und Tail gespart wird, und dem Leichtgewicht-Holzkern (Paulownia und Diago) reduziert Rossignol das Schwunggewicht. Das Resultat, so Testerin Muecke: „Der Ski ist für seine Breite sehr einfach zu drehen, bissig und direkt.“ Der Savory 7 hat eine „Minicap“ Sandwich Konstruktion und einen langen, progressiven Rocker in Tip und Tail. Die Testerinnen vergaben Punkte auf ähnlichem Niveau in allen Kategorien, etwas besser schnitt er beim Auftrieb ab, etwas schlechter bei Stabilität/Laufruhe. „Schwimmt toll oben auf und ist super zu surfen“, so Abbe. „Leicht zu manövrieren, allerdings ist er durch den weichen Flex nicht für absoluten Highspeed gemacht.“