Glück im Unglück hatte ein zehnjähriges Kind im Skigebiet Hafjell, nördlich von Lillehammer: Am 31. Januar rammte zur Mittagszeit ein Kran die Gondel, die daraufhin aus ihrer Aufhängung kippte und knapp 15 Meter abstürzte. In der Kabine saß nur ein Junge. Der kam offenbar mit dem Schrecken davon.

Fast unverletzt

Laut Polizeiangaben wurde der Junge direkt ins Krankenhaus gebracht, wo aber außer leichten Rückenschmerzen keine Verletzung festgestellt werden konnte. Die Gondel wurde für den restlichen Tag geschlossen.