Unsere Website verwendet Cookies, um das Angebot zu optimieren, analysieren und gegebenenfalls Inhalte und Werbung zu personalisieren. Mit der weiteren Nutzung unserer Website stimmt ihr der Verwendung von Cookies und der genannten Datenverarbeitung zu. Weitere Informationen erhaltet ihr unter folgendem Link. Datenschutz
Ok

Fit und stabil in den Winter: Skigymnastik-Übungen zur Vorbereitung auf den Skiurlaub

20. September 2018 | Skiinfo

Fit und stabil in den Winter: Skigymnastik-Übungen zur Vorbereitung auf den Skiurlaub- ©Erika Spengler

Copyright: Erika Spengler

Fit und robust in den Winter – wer sich bereits einige Wochen vor der Skisaison körperlich darauf vorbereitet, steht nicht nur besser auf den Brettern, sondern beugt auch Verletzungen vor. Dabei ist vor allem Training für den Rücken, den Rumpf, die Schultern und natürlich auch für die Beine angeraten. Wir zeigen euch einige Übungen, mit denen ihr ohne viel Zeitaufwand perfekt in die Saison starten könnt.


Skigymnastik: Aber bitte nicht ohne Warm-Up!

 

Achtet darauf, Euch vor jeder Übung aufzuwärmen und nicht mit kalten Muskeln anstrengende Übungen zu machen. Wer die Zeit dazu hat, geht vorher am besten etwas Laufen oder Radfahren (20 Minuten reichen aus), wenn es schneller gehen soll, gehen auch zum Beispiel Übungen wie der gute alte „Hampelmann“ oder das Überspringen eines Stockes: Dazu legst du den Stock (Skistock, Besen etc.) auf den Boden, stellst dich mit geschlossenen Beinen daneben und springst – weiterhin mit geschlossenen Beinen – auf die andere Seite. Spring ohne Pause sofort wieder zurück und halte diese Übung etwa eine 30 Sekunden lang durch. Nach einer Minute Pause und wiederholst du die Übung noch zweimal, dann ist dein Körper zumindest schon mal etwas hochgefahren.

Warm-Up mit Stockspringen  - © Erika Spengler

Warm-Up mit Stockspringen

Copyright: Erika Spengler

Das Aufwärmtraining kann man gut mit ein paar Liegestützen ergänzen – entweder klassisch auf Zehenspitzen oder aber auf den Knien. Wer es anspruchsvoller möchte, kann zum Abstützen auch nur einen Fuß verwenden. Macht so viele Liegestützen, wie ohne extreme Anstrengung möglich sind, danach eine kurze Pause (maximal eine Minute) und wiederholt diesen Satz noch ein, zwei Mal.

Und dann kann es los gehen - klickt rechts auf den Button, wir stellen euch einige einfache und sinnvolle Skigymnastik-Übungen vor!

Werbung

Verwandte Artikel

Skigymnastik und Kraftaufbau: Zehn Übungen zum Fitmachen für die Saison

Der Winterurlaub steht an, ihr habt aber außer Plätzchen essen und Sofaplattsitzen noch nichts für eure körperliche Fitness getan? WirMehr

Werbung

Aktuelles Video

Backstory | Originate with Michelle Parker, Episode 1

Backstory | Originate with Michelle Parker, Episode 1

Sehenswerte Doku von und mit Michelle Parker aus Squaw Valley ...

Video anzeigen

Mehr Videos

Werbung