Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation

Osterreich

Saisonende = Ende der Schneeberichte auf Skiinfo

18. März 2020 | Skiinfo

undefined
Copyright: Facebook Kitzsteinhorn

Liebe Skiinfo-Leser,

 

mit dem abrupten Ende der Skisaison konnte niemand rechnen und doch ist es soweit gekommen. Wir möchten uns an dieser Stelle bedanken, dass ihr diesen Artikel, den wir in diesem Winter mindestens zwei Mal in der Woche mit den neuesten Schneeinfos und Wetterausblicken aktualisiert haben, sehr oft aufgerufen habt. Deutlich mehr als eine halbe Million Klicks in den letzten Monaten sind ein untrügliches Zeichen, dass wir mit dem Aufbau und Inhalten unseres Schneeberichts nicht ganz verkehrt gelegen haben und euch einen guten Überblick über die aktuelle Schnee- und Wetterlage geben konnten. Dieses werden wir natürlich spätestens zum Start der neuen Skisaison 2020/2021 wieder aufnehmen - versprochen! Am besten setzt ihr euch ein Lesezeichen/Bookmark für diese Seite und klickt euch ab Oktober wieder rein, dann werden wir wieder regelmäßig an diesem Artikel arbeiten und ihn updaten.

 

Bis dahin wünschen wir euch und euren Familien in diesen schweren Tagen viel Gesundheit und hoffentlich, wenn wir das Schlimmste überstanden haben, einen entspannenden, warmen und unbeschwerten Bergsommer.

 

Einen freundlichen Gruß aus der Skiinfo-Redaktion,

euer Skiinfo-Redakteur Sebastian

 

-----------------------------------

 

Hier zum Nachlesen unser letzter Schneebericht der Saison 2019/2020 vom 12.03.2020:

"In diesen Tagen tut man sich etwas schwer, über das Wetter und die Schneebedingungen in den Skigebieten zu berichten, ist doch das Thema "Corona" in aller Munde und sorgt für eine sehr ungewöhnliche Situation auf dem gesamten Globus. An anderer Stelle halten wir euch im Liveticker zu den Auswirkungen der Virus-Krise auf dem Laufenden und haben schon über die vorübergehende Schließung des Skigebietes in Ischgl und den Shutdown in Italien berichtet. Derzeit ist leider nicht auszuschließen, dass in den kommenden Tagen weitere Skigebiete schließen werden, insbesondere in Tirol erscheint die Lage derzeit kritisch. Hunderte Events, natürlich auch in den Skigebieten, mussten bereits abgesagt werden.

Derzeit (Stand 12.03., 9 Uhr) sind allerdings, und das ist die gute Nachricht, bis auf Ischgl noch keine Skigebiete in Österreich, Deutschland und der Schweiz wegen des SARS-CoV-2 Virus geschlossen worden. Und so lohnt sich für alle, die in den kommenden Tagen den Weg in die Berge antreten wollen, dennoch in unserem wöchentlichen Schneebericht ein Blick auf die Schneelage und das Wetter für das Wochenende!

 

Rückblick: Milde Tage mit Sonne, zuvor viel Neuschnee

 

Das Wetter in Österreich war in den letzten beiden Tagen sehr mild und meist freundlich, so dass für Skifahrer insbesondere in den höheren Lagen tolle Bedingungen herrschten. Denn noch zum Beginn der Woche hatte es 20-40cm Neuschnee gegeben: Aus Galtür meldete man zwischen dem 07.-10. März sogar 50cm frischen Schnee, am Arlberg waren es ca. 40cm, in Kitzbühel und Serfaus Fiss Ladis etwa 30cm. Am Dienstag und Mittwoch stiegen die Temperaturen dann stark an und die Wolkendecke dünnte aus. Am heutigen Donnerstag ist es nochmal sehr mild und schön, gegen Abend zieht eine Niederschlagsfront ins Land, die den Freitag insgesamt trüb werden lässt. Es wird nochmal deutlich kälter, bevor es ab dem Wochenende dann (endlich!) danach aussieht, als würde sich längerfristiger Hochdruckeinfluss durchsetzen. Mehr dazu unten im Wetterausblick! Die größten Schneehöhen in Österreich (Stand 12.03.2020): St. Anton am Arlberg (460cm), Dachstein Gletscher (410cm), Stubaier Gletscher (380cm), Stuben am Arlberg (380cm).

 

Die Skisaison dürfte in Deutschlands Mittelgebirgen nach den extrem milden Temperaturen in dieser Woche und dem Ausblick für die kommenden Tage so gut wie vorbei sein. Derzeit sind nur noch 26 Skigebiete geöffnet, bis auf die Skigebiete Winterberg, Oberwiesenthal, Feldberg und Großer Arber befinden sich alle am bayerischen Alpenrand. Hier hat es zuletzt auch nochmal kräftig geschneit, in den letzten sieben Tagen gab es auf der Zugspitze fast 1m Neuschnee, in Balderschwang, Sudelfeld, Bolsterlang oder Oberstdorf etwa 30-40cm. In den kommenden Tagen sind wieder sehr milde Temperaturen vorhergesagt, man kann also davon ausgehen, dass Mitte der kommenden Woche das Pistenangebot landesweit noch deutlich geringer ist. Insgesamt für viele Skigebietsbetreiber in den Mittelgebirgen, besonders in der Rhön, im Harz, Thüringer Wald und Sauerland, ein Winter zum Vergessen. Die größten Schneehöhen in Deutschland (Stand 12.03.2020): Zugspitze (365cm), Garmisch Classic (190cm), Dammkar (160cm), Nebelhorn (150cm).

 

Noch am Montag und Dienstag hat es in der Schweiz massive Schneefälle gegeben, bevor sich auch hier mildes und trockenes Wetter durchsetzte. In den letzten drei Tagen fiel im Lötschentalim Wallis etwa 60cm Neuschnee, im Samnaun und Scuol (Graubünden) etwa 40cm, in den meisten Regionen am Hauptkamm und nördlich davon zwischen 15-30cm. Kurzfristig herrschte aufgrund des Regens und der Wärme eine hohe Lawinengefahr, denn die Schneedecke wurde bis auf 2000-2500m stark durchfeuchtet. Am heutigen Donnerstag ist die Gefahr verbreitet immer noch erheblich, mit Neuschnee in der Nacht zum Freitag wird dies zunächst auch so bleiben, bevor dann ab dem Wochenende stabiles Hochdruckwetter die Schneesetzung fördern wird. Die größten Schneehöhen in der Schweiz (Stand 12.03.2020): Lötschental (462cm), Andermatt (450cm), Engelberg (402cm), Saas-Fee (390cm).

 

Alle aktuellen Schneefälle und Schneeberichte aus den Skigebieten findet ihr hier: Deutschland | Österreich | Schweiz | Frankreich | Italien

 

Alle geöffneten Skigebiete findet ihr hier aufgelistet: Deutschland | Österreich | Schweiz | Frankreich | Italien

 

Wetterausblick für die Alpen: Endlich Hochdruck, es wird sonnig!

 

Alpen: Am Donnerstagabend bahnt sich bei lebhaftem Westwind ein Niederschlagsgebiet den Weg in die nördlichen Regionen der Westalpen und wird über Nacht bis zu 15cm Neuschnee bringen. Am Freitagvormittag klar es von Westen her auf, die Regionen von Graubünden bis an den östlichen Alpenrand werden aber einen trüben Start in den Tag erleben, der bei einer sinkenden Schneefallgrenze (um die 1000m) nochmal etwas Schnee bringen wird. Im Laufe des Tages sollte es aber insgesamt aufklaren und während am Samstag noch zum Teil dickere Wolkenfelder die Sicht in den Bergen etwas einschränken könnten, setzt sich spätestens ab Sonntag ein starkes Hochdruckgebiet über dem Alpenraum fest, das für viel Sonnenschein und sehr milde Temperaturen sorgen wird. Dieses Hoch dürfte sich bis zum Ende der kommenden Arbeitswoche halten, erst zum Wochenende (20.-22.3.) sehen die Modelle wieder einen Wetterwechsel und neue Niederschläge.

 

Wann und wo in den kommenden Tagen in den Alpen Skifahren?

Bevor mögliche Einschränkungen auch die Skigebiete in den deutschsprachigen Ländern erreichen, solltet ihr die kommenden Tage auf den Pisten noch nutzen - wer weiß, wie lange es noch geht. Wir empfehlen den Sonntag, denn da startet die Kaiserwetter-Periode, die bis weit in die nächste Woche reichen wird. Allerdings: Auch der morgige Freitag ist interessant, denn wenn sich die Wolken verzogen haben, kann man noch einmal frischen Pulverschnee befahren! Den Fokus solltet ihr dabei auf die nördlichen Alpenregionen legen: Berner Oberland, nördliches Graubünden, bayerische Alpen, Tirol, Vorarlberg, Salzburg.

 

Wo wird es wie viel schneien? Hier kommt ihr zur
Skiinfo 3-Tages-Schneevorhersage für die Skigebiete in Europa

 

 

Skischule buchen

3-Tage-Schneevorhersage von Windy.com, ECMWF-Wettermodell

 

 

Windy.com: Wolkenradar

 

Meteogramm (GFS-Modell): Oberstdorf (GER) | St. Anton am Arlberg (AUT) | Grindelwald (SUI)[Quelle: www.wetterzentrale]

Meteogramm Oberstdorf

Meteogramm St. Anton am Arlberg

Meteogramm Grindelwald

 

Aktuelle Wettervideos

 

 

 

 

Alle geöffneten Skigebiete mit den aktuellen Schneehöhen (in der Desktop-Ansicht seht ihr auch die Schneefälle der letzten 24 Std.):

 

 
 

 

 

 

 

 

Bilder & Videos

undefined - © Facebook Kitzsteinhorn
undefined - © Prato Nevoso Ski Facebook
undefined - © facebook | facebook | Val Thorens
undefined - © Livigno Facebook

Alle anzeigen

 

Aktuelle Eindrücke aus den Sozialen Netzwerken

 

 

 

 

 

 

Lawinenwarndienste

 

Aktuelle SLF Lawinenwarnstufen Schweiz

 

Bayern: Lawinenlagebericht Bayern
ALL: Allgäuer Alpen
WFK: Werdenfelser Alpen Tirol: Lawinenwarndienst Tirol

Vorarlberg: Lawinenwarndienst Vorarlberg

 

Grafik

 

In dieser Saison 2019/2020 wollen wir euch in jedem Schneebericht mit dieser schönen Infografik einen guten Überblick über die aktuelle Lage in den fünf großen Urlaubsländern (DE, AT, CH, FR, IT) geben.

Die Grafik wird jede Woche am Donnerstag aktualisiert.

 

Werbung

Werbung

Aktuelles Video

Wasserkuppe Winter 2020

Wasserkuppe Winter 2020

Winter-Impressionen von der Wasserkuppe (Rhön), 950 Meter über dem Alltag! Der "Berg der Flieger...

Werbung

Liebe Ski- und Snowboard-Fans aus aller Welt,

es ist uns eine Ehre gewesen, Ihnen kostenfreien Zugang zu Schneeberichten, Resortführern und mehr bereitzustellen, und wir möchten Ihnen aufrichtig für Ihre im Laufe der Jahre entgegengebrachte Aufmerksamkeit und Ihre Beiträge zu unserer Community danken.

Bedingt durch die sich wandelnde Medienlandschaft hat Mountain News Corporation in den vergangenen Jahren leider finanzielle Rückgänge verzeichnet. Da wir uns infolge der COVID-19-Pandemie mit zusätzlichen wirtschaftlichen Herausforderungen konfrontiert sehen, ist die Aufrechterhaltung des Betriebs finanziell nicht mehr möglich.

Mountain News Corporation und unsere OnTheSnow- und Skiinfo-Websites stellen ihren Betrieb ein. Wir prüfen die Möglichkeit des Verkaufs, eine Partnerschaft einzugehen oder die Bereitstellung von Mitteln an andere Medieneinrichtungen, falls sich die Gelegenheit bieten sollte, eine gleichbleibende oder verbesserte Online-Erfahrung zu liefern. Für Mountain News Corporation. betreffende Anfragen senden Sie bitte eine E-Mail an Feedback_OTS@mountainnews.com.

Wir möchten unseren treuen Mitarbeitern für ihren unermüdlichen Einsatz danken, den sie über die Jahre hinweg gezeigt haben, um Ihnen wichtige Informationen bereitzustellen. Wir sind uns sicher, dass unsere gemeinsame Leidenschaft für Skisport und Snowboarden anhalten wird.

Wir sehen uns auf dem Berg.

– Mountain News Corporation