Osterreich

Urlaub im Zillertal: Wintersport trifft Sommersport

12. Dezember 2016 | Mayrhofen

Skigebiete in diesem Artikel: Mayrhofen

undefined
Copyright: Frank Bauer

Wandern im Herbst, Skitouren im Winter: In Mayrhofen im Zillertal ist zu jeder Jahreszeit viel los für Sportler. Während sich im Sommer die Gäste in den glitzernden Bergseen erfrischen, ziehen die Carver am Hintertuxer Gletscher ihre Schwünge in den Schnee. Jede Jahreszeit hat hier in Mayrhofen seinen eigenen Charme – ich zeige euch, was ihr keinesfalls bei eurem Urlaub im Zillertal verpassen dürft.

 

Sportparadies das ganze Jahr über

Egal zu welcher Zeit, in Mayrhofen im Zillertal gibt es das ganze Jahr über eine riesige Auswahl an sportlichen Aktivitäten. Im Sommer dreht sich alles um Genuss und Kulinarik, den Winter verbringen die meisten Gäste im Skigebiet der umliegenden Berge. In Kombination mit der Tiroler Gastlichkeit – und die ist ehrlich und authentisch – wird der Urlaub im Zillertal unvergesslich. Nicht umsonst gilt die Ferienregion als Ganzjahresdestination für Urlauber.


Frühlingsgefühle in Mayrhofen

Wenn der erste Schnee schmilzt und die Blumen sich den Weg durch die dünne Schneedecke suchen, beginnt für mich als Firnliebhaber der Spaß auf den Pisten. Die Tage werden länger, die Temperaturen klettern in die Höhe und der Schnee wird griffiger. Ein perfektes Wetter, um mir in der Mittagspause in einer der Hütten die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen. Doch auch nach dem Skifahren ist für mich der Tag noch lange nicht vorbei. Die letzten Sonnenstrahlen genieße ich bei gemütlichen Lauf– oder Mountainbikerunden im Tal, bei denen ich gleich den Ort und das Restaurant fürs Abendessen erkunden kann.

Tipp für Wasserratten: Abenteuerlustige sind bei den Canyoning- und Raftingtouren auf den wilden Flüssen richtig.

 

Sommerparadies Zillertal

Genuss und Kulinarik sind die Stichwörter, die den Sommer in Mayrhofen im Zillertal am besten beschreiben. Was ich euch für den Sommerurlaub besonders empfehlen kann, ist eine gemütliche Bike-Tour am Zillertal Radweg. Zwischen den imposanten Bergen rechts und links führt der gut beschilderte 31 Kilometer lange Weg entlang des gesamten Tales vorbei an Freibädern, Spielplätzen und Erlebnisparks. In den unzähligen Gasthäusern an der Strecke könnt ihr euch bei Tiroler Spezialitäten, wie Zillertaler Krapfen, Kasspatzn oder Kaspressknödel, Kraft für die restliche Strecke holen.

Nicht so heiß wie im Tal ist es auf den Bergen. Ein Ausflug in die Bergwelt – zum Beispiel auf den Ahorn – ist ein weiteres Highlight an heißen Sommertagen. Mein Tipp: Mit der Bahn auf den Berg, die Aussicht entlang des Rundweges genießen und auf ein Tiroler Gröstl in die Ahornhütte einkehren. Nach der Bewegung folgt die Belohnung: Ich persönlich bevorzuge eine ausgedehnte Shoppingtour im Zentrum von Mayrhofen. Gemütliche Bars und Cafes laden zum Verweilen ein. Besonders empfehlenswert sind die traditionellen Feste, bei denen ihr mit typischen Tiroler Speisen und traditioneller Musik verwöhnt werdet. Das gesamte Tal bietet im Sommer ein einzigartiges Flair.

 

Wandern im Zillertal  - © Florian Schüppel

Wandern im Zillertal

Copyright: Florian Schüppel

Goldener Herbst im Zillertal

Im goldenen Herbst heißt es für mich: Rein in die Bergschuhe und rauf auf die Berge. Bunte Farben schmücken die Bäume, die kühle Bergluft zieht Wanderer und Bergsteiger auf die Gipfel. Besonders schön kommt die farbenfrohe Vielfalt bei der Herbstwanderung auf den Ramsberg zur Geltung. Doch auch im Herbst muss ich nicht auf meine zwei Bretter verzichten. Am Hintertuxer Gletscher macht das Skifahren zu jeder Jahreszeit Spaß. Wenn ich kurzzeitig genug von den Bergen habe, besuche ich den 18-Loch-Golfplatz in Uderns, der eine willkommene Abwechslung zwischen den Sporttagen auf den Gipfeln bietet. Ob am Berg oder im Tal, in Mayrhofen wird euer Herbsturlaub zu einem einmaligen Abenteuer.

 

Mayrhofen: Wintersportort im Zillertal

Ein Winterurlaub in Mayrhofen ohne Skier? Möglich, aber nicht für mich. Denn gerade zu dieser Zeit zieht es mich immer wieder ins Zillertal. Aber warum nur? Ganz einfach: So vielfältig die Landschaft in Mayrhofen ist, so abwechslungsreich sind auch die Sportmöglichkeiten.

Während ich die steilste Piste – die Harakiri – runtersause, ziehen im Tal die Langläufer ihre Spuren auf dem 200 Kilometer langen Loipennetz. Nicht nur Skifahrer und Langläufer kommen hier voll auf ihre Kosten, auch für Skitourengeher ist das Zillertal ein Paradies. Immerhin wartet ja quasi vor jeder Haustüre ein Berg. Doch abseits der Pisten gibt es noch viel mehr zu erleben. Neben den Rodelbahnen, die teilweise bis zu sieben Kilometer Kufenspaß garantieren, warten auf Genießer idyllische Schneeschuh- und Winterwanderungen. Eine perfekte Abwechslung für euren Urlaub im Zillertal!

Langlaufen im Zillertal  - © Laurin Moser

Langlaufen im Zillertal

Copyright: Laurin Moser

 

Dieser Artikel erschien zunächst unter: www.mayrhofen.at/blog

Werbung

Werbung

Aktuelles Video

Wasserkuppe Winter 2020

Wasserkuppe Winter 2020

Winter-Impressionen von der Wasserkuppe (Rhön), 950 Meter über dem Alltag! Der "Berg der Flieger...

Werbung