Osterreich

Winterurlaub: Skifahren im schönen Engelberg

6. November 2017 | Skiinfo

Skigebiete in diesem Artikel: Engelberg

Winterurlaub: Skifahren im schönen Engelberg - ©Engelberg-Titlis Tourismus
Copyright: Engelberg-Titlis Tourismus

Wer einen Winterurlaub plant, achtet zuvor genau auf das Angebot des favorisierten Skigebietes. Nicht nur die Anzahl der Pisten ist hier ausschlaggebend, sondern auch weitere Ausflugsmöglichkeiten und die Eignung des Umfeldes für verschiedene Bedürfnisse vom Anfänger bis hin zu Profi. Den Status des Wintersportgebietes für Jedermann verteidigt Engelberg in der Zentralschweiz schon seit Jahren erfolgreich. Als größtes und, laut eigener Aussage, auch schönstes Skigebiet inmitten der Schweiz lädt Engelberg sowohl Familien als auch Paare und Singles zum Skifahren ein. Was genau es hier zu erleben gibt, sollten Reisende dennoch vorab wissen.

 

Skigebiete und Pisten rund um Engelberg

Aus insgesamt vier Skigebieten können Urlauber in Engelberg wählen. Das ermöglicht auch Familien mit Kindern und Anfängern, Pisten auszuwählen, die zu ihren persönlichen Vorstellungen passen. Die vier Gebiete teilen sich wie folgt auf:

 

Titlis

Engelberg-Titlis gehört zu den größten Skigebieten innerhalb der Zentralschweiz und bietet Wintersportlern insgesamt 25 Transportanlagen. Das gesamte Pistennetz umfasst 82 Kilometer, wobei sich hier nebst einiger anspruchsvoller Abfahrten auch drei Pisten für Ski-Neulinge finden lassen. Der zu Titlis gehörende Gletscher liegt auf einer Höhe von rund 3.020 Metern über dem Meeresspiegel und gilt daher als Schnee-Garant. Schon im Oktober können Wintersportler hier in die Saison starten, die erst im Mai endet. Als Geheimtipp gilt in Titlis die Talabfahrt, auf der Skifahrer und Snowboarder auf zwölf Kilometern einen Höhenunterschied von ganzen 2.000 Kilometern überwinden können.

 

Brunni

Auch wenn es heißt, Skianfänger starten am besten im Frühjahr, bietet das kleinere Skigebiet Brunni während der gesamten Saison gute Voraussetzungen für Einsteiger und vor allem Kinder. Hier finden Reisende insgesamt sieben Kilometer Piste von anspruchsvoll bis leicht. Highlights für Kinder sind im Gebiet Brunni der Yeti-Park zum Üben, Spielen sowie Kennenlernen und das Globis Kinderland in der Anfängerzone Klostermatte. Das Gute: Der Skibus hält direkt an der Klostermatte, was die Anreise erleichtert. Für die ganze Familie spannend ist hier auch das freitagabendliche Nachtskifahren zwischen 18 und 21 Uhr.

Im Gebiet Brunni kommen Kinder voll auf ihre Kosten.  - © Quelle: Kovshenya (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Im Gebiet Brunni kommen Kinder voll auf ihre Kosten.

Copyright: Quelle: Kovshenya (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
 

Bannalp

Sieben Pisten, sechs mal blau und einmal rot, hat das Skigebiet Bannalp zu bieten. Zwei Skilifte, die auch Familien problemlos nutzen können, erleichtern den Start. Mit drei Pistenkilometern gehört Bannalp zu den eher kleinen Skigebieten, punktet daher jedoch mit viel Ruhe und einer idyllischen Umgebung. Auch Schneeschuhwandern ist hier auf eigens dafür angelegten Wegen möglich.

 

Gerschnialp

Im Gebiet Geschnialp stehen die Chancen für Anfänger ebenfalls gut. Eine Standseilbahn führt Reisende hier in zwanzigminütigem Abstand auf eine Höhe von etwa 1.300 Metern. Drei Skilifte und angenehm unkomplizierte Pisten machen auch Skiausflüge mit der ganzen Familie möglich. Auch Langläufer werden im Gebiet Gerschnialp glücklich, denn hier werden Jahr für Jahr ganze zwölf Kilometer Loipen präpariert.

 

Entschädigung, wenn das Skivergnügen ausbleibt

Schneesicherheit ist einer der Punkte, der die Ferienregion Engelberg zu einem besonders beliebten Ziel macht. Auch die Gastgeber wissen das und weisen immer wieder darauf hin, dass Urlauber hier zwischen Oktober und Mai gut befahrbare Pisten vorfinden. Zusätzlich vergrößert wird diese Garantie durch Beschneiungsanlagen, die Mutter Natur im Ernstfall ein wenig unter die Arme greifen. In der Wintersaison 2017/18 gibt es zum ersten Mal auch eine Geld-zurück-Garantie für Urlauber, die wider Erwarten keine befahrbaren Pisten vorfinden.

Schnee ist rund um Engelberg eigentlich eine Selbstverständlichkeit.  - © Quelle:  Hans  (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

Schnee ist rund um Engelberg eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Copyright: Quelle: Hans (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

Wie h-hotels.com berichtet, kooperieren hier die Hotels  H+ Hotel & SPA Engelberg und H+ Hotel Sonnwendhof mit der Engelberg-Titlis Tourismus AG. Das Versprechen: Wer einen Urlaub inklusive Skipass, oder auch den Skipass über das Internet vor der Reise bucht und die Pisten nicht nutzen kann, bekommt seine Ausgaben für den Skipass und auch die Übernachtungen zurückerstattet. Hierfür gibt es nur wenige Voraussetzungen, die auf der Webseite der Hotels näher erläutert werden. Grundsätzlich gilt diese Geld-zurück-Aktion zwischen dem 18. November und dem 27. Mai.

 

Winterspaß abseits der Piste: Ausflüge und Winterprogramm

Auch wenn Skifahren den Mittelpunkt eines Winterurlaubes in Engelberg bildet, bietet die Ferienregion weitere Möglichkeiten, an Aktivitäten teilzunehmen oder Ausflüge zu planen. Hier ist vor allem das kostenlose Winterprogramm spannend, denn zwischen dem 25. Dezember 2017 und dem 5. Januar 2018 bieten verschiedene Veranstalter die kostenfreie Teilnahme an Aktivitäten wie

  • Schneeschuhwandern
  • Langlaufen
  • Eislaufen
  • oder auch Schlitteln.

Genaue Termine und weitere Informationen finden Interessierte in einer Broschüre auf engelberg.ch.

Der Vierwaldstättersee ist auch im Winter ein beliebtes Ausflugsziel.  - © Quelle: rivella (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

Der Vierwaldstättersee ist auch im Winter ein beliebtes Ausflugsziel.

Copyright: Quelle: rivella (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Ausflug zum Iglu Dorf am Trübsee. Es ist von Engelberg aus leicht zu erreichen und bietet einige Iglus, die Besucher sogar selbst besichtigen dürfen. 2017 lautet hier das Motto „Shaolin“, weswegen die Iglus in fernöstlichem Stil gestaltet und dekoriert werden. Hier gibt es außerdem eine Bar, die in den Schulferien täglich und außerhalb der Ferienzeit zwischen Donnerstag und Montag geöffnet ist. Tipps zur Anreise und erste Bilder bietet iglu-dorf.com.

 

Und zieht es Urlauber vom Berg in die Stadt, liegt Luzern nur knapp 35 Kilometer entfernt. Hier gibt es nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Gelegenheiten zum Shoppen, sondern in der Vorweihnachtszeit auch schöne Weihnachtsmärkte, über die luzern.com berichtet. In direkter Nähe befindet sich außerdem der Vierwaldstättersee, den auch Familien bei einer Wanderung erkunden können.

Werbung

Werbung

Aktuell beliebte Artikel

Oktober beginnt winterlich: Bis zu 40cm Schnee vorhergesagt! ©Fotolia_Stanislaw Tokarsk

Oktober beginnt winterlich: Bis zu 40cm Schnee vorhergesagt!

Bis Montag dürfte am Alpenhauptkamm einiges an Schnee fallen - und somit in den Bergen endlich der Winter das bestimmende Thema werden...

    Aktuelles Video

    Skifahren in Sölden, Tiefenbachgletscher | Aktuelle Bedingungen im Oktober

    Skifahren in Sölden, Tiefenbachgletscher | Aktuelle Bedingungen im Oktober

    Aktueller Pistencheck von Ski-Blogger Bastian Brutzer im Tiefenbachgletscher in Sölden ...

    Werbung