Osterreich
undefined
Copyright: Schneesportschule Gastein

Freeriden gehört für einige Wintergäste der Hohen Tauern zum Urlaub einfach dazu. Deswegen ist mit der Saison 2016/17 für die Regionen Gasteinertal, Mölltaler Gletscher, Ankogel und Heiligenblut eine besondere Karte veröffentlicht worden, die Freeridern mit Insiderwissen das Leben leichter machen soll: Die Rede ist von der "Freeride-Map - Hohe Tauern Select".

Wissen, wo das Freeriden am meisten Spaß macht - auf Papier und in der App

Die Freeride-Map - Hohe Tauern Select bietet euch die Unterstützung, die ihr beim Freeriden immer haben wolltet: Die Karten zeigen euch die besten Spots für Offpiste- und Couloirs-Fahrten, während die verschiedenen Abfahrten in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufgeteilt sind. In drei Farben weisen euch sogenannte "Freeride-Korridore" auf den Karten dann die für euch passenden Spots aus. Der Maßstab der Karten beträgt 1:25.000 und fundiert auf dem Wissen der Einheimischen. Die Karten sind in Deutsch und in Englisch erhältlich.

Sie sind verfügbar als Printversion, gedruckt auf reiß- und wasserfestem Papier, im Format zehn mal fünfzehn Zentimeter. Damit sind die Karten leicht zu verstauen und sollten jedes Freeride-Abenteuer locker überstehen. Wer noch nicht häufig Freeriden war, wird sich auch mit den Sicherheitsaspekten dieser Sportart auseinandersetzen müssen: Zuvorkommend sind da die Hinweise zu Routenplanung, Lawinenprävention und Rettung auf der Rückseite der Freeride-Map. Die Karte kostet in der Printversion 19,50 Euro. Sie ist erhältlich an allen Kassen der erwähnten Gebiete, beim Tourismusverband Bad Gastein und Bad Hofgastein, bei Sport Fleiss und Sport Schober im Gasteiner Tal. 

Wer lieber auf die elektronische Variante der Freeride-Map zurückgreifen möchte kann dies tun, indem er mit Hilfe der TOUR Explorer Live Software seine Touren am PC plant. Die fertigen Touren können dann in die sogenannte Scout-App übertragen werden - die App bietet eine Plattform für Karten und importierte Strecken auf dem Smartphone. Zudem kann man seine Strecke mit der Scout-App aufzeichnen, anschließend in den Tour Explorer Live importieren und dort analysieren. Die Scout-App gibt euch während der Strecke auch euren aktuellen Standort aus. In der Scout App lassen sich jedoch keine Wetterdaten oder die aktuelle Situation am Berg abfragen.

Die Scout App bekommt ihr für 0,99 Euro bzw. 1,99 Euro im App Store eures Mobilgerätes (Android und i-Phone). Die verschiedenen benötigten Karten findet ihr verschiedenpreisig auf Magic Maps. Der Tour Explorer Live kostet 14,90 Euro.

Wer nun in Skilaune gekommen ist, der wird sich freuen, denn es gibt auch ein oder zwei Tages Skipässe, die die Gebiete Gastein, Mölltaler Gletscher & Ankogel zusammenfassen. Erwachsene sind für 55 Euro am Tag und für 107 Euro an zwei Tagen dabei

Video

Weitere Informationen findet ihr hier: http://www.gastein.com

Informationen zur App findet ihr hier: www.freeride-map.com/die-app/

Mehr Informationen zum Tour Explorer Live gibt es hier: www.magicmaps.de/

Die Kartendaten auf Magic Maps findet ihr hier: www.magicmaps.de/shop/

Die Printversion der Karten könnt ihr online hier erwerben: outdoormediashop.com

 

Werbung

Verwandte Artikel

Skitouren und Skibergsteigen: News

Werbung

Aktuell beliebte Artikel

Einige Alpenregionen kämpfen weiter mit enormen Niederschlagsmengen, Lawinen und Überschwemmungen ©facebook | Livigno

Einige Alpenregionen kämpfen weiter mit enormen Niederschlagsmengen, Lawinen und Über...

Überschwemmungen, Hangrutschungen, Straßensperren - vor allem in Teilen Österreichs hat man mit den Niederschlagsmengen der letzten si...

    Aktuelles Video

    Night Of The Turn | Salomon TV

    Night Of The Turn | Salomon TV

    Tolle Aufnahmen bei Nacht ...

    Werbung