Als Austragungsort des Abschlussevents der Freeride World Tour ist Verbier das Mekka für Freerider, die es gerne extrem mögen. Seit 20 Jahren stürzen sich die besten Freerider der Welt in die Nordwand der 3223 Meter hohen Bec des Rosses. Der Franzose Xavier de le Rue, der hier vier Mal gewann, adelt diesen Berg mit den Worten: „Sie hat alle Qualitäten eines großartigen Berges. Einfach die perfekte Neigung, wirklich steil und nach und nach weiter werdend. Hier kann sich jeder Typ Freerider auf seine Weise ausdrücken.”

Steile Couloirs und felsdurchsetztes Gelände gibt es anderswo im Skigebiet zum Glück auch ohne längere Aufstiegsmühen (an der Bec sind 500 Höhenmeter aus eigener Kraft zu bewältigen), zum Beispiel am 3000 Meter hohen Mont-Gelé. Die Kabinenbahn von Attelas fährt alle 15 Minuten auf den Gipfel. Der bietet eine markierte Skiroute auf der Südostseite, die einen prächtigen Blick auf die Bec des Rosses eröffnet und zur Buckelpiste wird, wenn es ein paar Tage nicht schneit. Dann wenden sich Freeride-Puristen der felsigen Vorderseite des Mont-Gelé zu. Die dortigen Varianten führen über rund 500 Höhenmeter hinab zum Lac de Vaux. Die Front des Mont-Gelé ist zwar leicht zu erreichen, aber nicht zu unterschätzen. Hier warten enge Rinnen, Klippen und Bereiche in denen Stürze absolut tabu sind. Daher sollte man sich hier nur mit entsprechender Ausrüstung und am besten mit Guide hineinbegeben. Natürlich gibt es im riesigen Skigebiet der Quattre Vallées auch sanfteres Offpiste-Terrain, doch der Fokus liegt ganz klar auf dem steileren Gelände. Dort werden die Hänge ziemlich schnell zerfahren, denn in Verbier tummeln sich extrem viele geübte Freerider. Wer sich dazu zählt, kommt an Verbier trotzdem nicht vorbei. Spektakulär sind die meisten Varianten auch dann noch, wenn man sie nicht als Erster rockt.

Skigebiet: 821-3330 m, 71 Lifte, 412 km Abfahrten (4 Vallées)

Unterkunft: Camp de Base, sehr einfache, aber bezahlbare Unterkunft direkt im Gebäude der Seilbahnstation in Le Chable, Übernachtung mit Frühstück ab 55 Franken, Tel. +41 (0) 27 775 33 63, www.televerbier.ch

Guides: Les Guides de Verbier bieten sowohl Einführung ins Tiefschneefahren als auch Freerideexkursionen an. Tagestarif 580 Franken für eine Person, 660 Franken für drei Personen, mittwochs Gruppentage für 200 Franken pro Person, Preise für das Befahren extremer Steilhänge auf Anfrage, Tel. +41 27 775 33 70, E-Mail: info@guideverbier.com

Info: www.verbierbooking.ch